Eltern-Lehrer-Fragen

Feltens Pädagogische Palette

"Ohne Sie, Ihre liebevolle Hand, wäre nichts von all dem geschehen."

(Albert Camus, Literaturnobelpreisträger, an seinen ersten Lehrer, 1956)


Wegen Überlastung 'aussteigen' - aus dem Lehrberuf, aus dem Ref ?

Hm. Waren Sie nicht mal vom Arbeiten mit jungen Leuten fasziniert, wollten Menschen bilden, sich nicht am Schreibtisch langweilen?

Es stimmt natürlich: Manche Fachleiter liegen echt ein bisschen daneben. Und überhaupt ist Schule heute ziemlich fordernd geworden, vor allem in den ersten Jahren. Aber: Man kann sich manches erleichtern - oder auch nur durchstehen ...

Deshalb mein Gegenvorschlag: Sie reden mal mit mir darüber.

Ich war selbst 35 Jahre Lehrer, arbeite als freier Lehrerweiterbildner, bin vom Lehrersein immer noch begeistert - und ich habe vielleicht ein paar Ideen, Ihre Überlastung zu entschärfen, Ihr Unwohlsein zu vertreiben.

Nehmen Sie doch einfach mit mir Kontakt auf und wir klopfen die Lage einmal unverbindlich ab. Vielleicht vereinbaren wir danach auch einen Hospitationstermin oder einige Telefonate bzw. Zoomgespräche. Womöglich haben Sie auch Interesse, sich in einem Chat/Kurs mit 'Leidensgenossen' auszutauschen.

Hier können Sie mir ganz unkompliziert und geschützt schreiben ...